Die Idee und Geschichte der Burghauser Brauwerkstatt
Unser-Burghauser-5_300px
von Braumeister Thomas Dummer

Für mich ist es bereits mein ganzes Berufsleben lang das Ziel, die Brautradition in meiner Heimatstadt Burghausen wieder aufleben zu lassen.

So habe ich mich schon 2006 intensiv mit einer möglichen Wiederbelebung der Klosterbrauerei Raitenhaslach beschäftigt.
Allerdings mussten diese Pläne leider aufgrund von anderen Nutzungsabsichten in Raitenhaslach wieder aufgegeben werden.

Die Burghauser Brauwerkstatt wurde dann im Januar 2010 als Hausbrauerei ohne konkrete gewerbliche Hintergedanken von mir, Christoph Kaufmann und Andi Schmidt in einem Kellerraum in der Burghauser Altstadt gegründet.
Aus dieser Zeit stammen viele Experimente mit neuen und alten Bierrezepten und vor allem konnte schon in diesem Minimalmaßstab festgestellt werden, dass bei den Burghausern ein riesiges Interesse an “ihrem“ regionalen Bier besteht .

Die Resonanz war überwältigend! Neben Zeitungsartikeln und einer rasant wachsenden Fangemeinde kamen immer größere Ansprüche an die Qualität der Erzeugnisse und die Herstellungsmöglichkeiten hinzu, sodass das Angebot von Bernhard Egerer gerade recht kam, den Sitz der kleinen Brauerei doch in sein Anwesen in der Piracher Strasse in der Neustadt zu verlegen.

Mit dieser Produktions- und Verkaufsstätte haben wir nun alle Möglichkeiten, die Burghauser Brauwerkstatt gewerblich zu betreiben und auf eine wirtschaftlich stabile Basis zu stellen.
Auf ca. 200 bisher ungenutzten Quadratmetern stehen uns beste Voraussetzungen zur Verfügung, um eine handwerklich arbeitende Brauerei zum Anfassen aufzubauen.

EtikettNEU_06b_Burghauser_web300pxWir unterscheiden uns grundsätzlich von den anderen 1200 Brauereien in Deutschland, da es unser vorrangiges  Ziel ist, das Bierbrauen öffentlich zu präsentieren und Bier als hochwertiges Lebensmittel in den Fokus der Burghauser Öffentlichkeit zu rücken.
Das heißt, wir sind nicht nur reine Bierproduzenten und Lieferanten, sondern  die Burghauser Bürger sollen  in alle Aspekte der handwerklichen Braukunst mit einbezogen werden.
Dazu soll es nicht nur möglich sein, durchs Schaufenster die Produktion zu verfolgen, sondern es wird die Türe offenstehen, so dass Interessierte die Burghauser Bierwerkstatt besichtigen, den handwerklichen Brauprozess verfolgen und natürlich die Produkte auch verkosten bzw. kaufen  können.

Darüber hinaus bieten wir Seminare, Braukurse und Degustationsveranstaltungen an.
Neben unserer Hauptsorte „Unser Burghauser“ werden mit selbst kreirten Rezepturen hochwertige Spezialbiere hergestellt, unter anderem saisonale Spezialitäten (Märzen, Maibock, Weihnachtsdoppelbock, etc.), wie auch Bierspezialitäten aus aller Welt (Indian Pale Ale, Stout, etc.).

Einzelne Personen oder Gruppen können unter unserer Anleitung  ihr eigenes Wunschbier brauen oder durch uns brauen lassen (Geburtstagsbier, Hochzeitsbier, Firmenfeier, etc.)

Wir versorgen unsere Kunden also mit  Bierspezialitäten von höchster Qualität aus eigener  Produktion basierend auf regionalen Rohstoffen.
Unter Ausnutzung des ökologischen Kreislaufs ist die Integration in eine weiter gefasste Wertschöpfungskette bereits abzusehen, insbesondere durch Verwertung der entstehenden Nebenprodukte durch Dritte.
Trebern und Hefe z.B. werden zum Backen des Burghauser Brauerbrotes verwendet sowie an die regionale Landwirtschaft als hochwertiges Viehfutter abgegeben.

Wir freuen uns schon sehr darauf Euch bald mit echten Burghauser Brauspezialitäten verwöhnen zu können.

Ihr Braumeister Thomas Dummer